Kurioser Vorfall: Mann fährt mit Roller in die Bank

Keinen geeigneten Parkplatz gefunden? Ein 56-jähriger Bankkunde fuhr am Mittwochmittag mit seinem Roller in den Schalterraum einer Bank und wollte dort sein Gefährt abstellen.

Kein Verbotsschild in Sicht

Als Grund für sein Vorhaben nannte der Mann gegenüber den Bankangestellten, "dass es ja kein Verbotsschild geben würde". Ob der 56-Jährige auch seine Bankgeschäfte erledigen wollte oder nur einen Parkplatz gesucht hatte, ist nicht bekannt. Nachdem er aufgefordert wurde, die Bank zu verlassen, ist der laut Polizei murrend davongefahren. 

 

Quelle: Polizeidirektion Landau, Polizeiinspektion Bad Bergzabern

Radio online hören mit radio.de