LIVE
CAN'T FIGHT THE MOONLIGHT - Leann Rimes

Gruselprognose für den August: Kein Sommerwetter in Sicht

Bislang haben uns die Temperaturen nur selten zum Grillen oder zu Badeseeausflügen eingeladen: Ein Trend, der sich in nächster Zeit nicht zu ändern scheint.

Kühle Sommerluft in Deutschland

Während die Temperaturen im Ausland weiter nach oben Klettern und im beliebten Urlaubsziel Griechenland eine Hitzewelle mit bis zu 45 Grad erwartet wird, sieht es für das Hochsommerwetter in Deutschland eher bescheiden aus – daran ändert auch der kommende Augustbeginn nichts. Die nächsten zwei Wochen erwartet uns wechselhaftes Schauerwetter – mit Glück zeigen die Thermometer 25 Grad an, vielerorts wird aber nur selten die 20-Grad-Marke erreicht.

 

Wetter2707_CONTENT_wetterdata.gif

Wetter2707_CONTENT_wetterdata.gif, by Quelle: wetterdata.de

 

Die heißeste Zeit des Jahres? Wohl kaum!

„Normalerweise befinden wir uns aktuell mitten in den Hundstagen. Das ist meist die heißeste Zeit des Jahres. Doch in diesem Jahr ist davon wenig zu spüren. Es ist wechselhaft und mäßig warm.“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met (www.qmet.de), gegenüber dem Wetterportal wetter.net und fügt noch hinzu: „Kühler Katzenjammer statt heiße Hundstage! So sieht es in den ersten Augusttagen aus.“

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Dienstag: 22 bis 27 Grad, teils Sonne, teils Schauer und Gewitter

Mittwoch: 22 bis 26 Grad, weiterhin durchwachsen, einzelne Schauer

Donnerstag: 19 bis 26 Grad, mal Sonne, mal Wolken, kurze Schauer

Freitag: 21 bis 28 Grad, durchwachsen, ein Mix aus Sonne und Wolken

Samstag: 17 bis 23 Grad, mal Sonne, mal Wolken, einzelne Schauer

Sonntag: 16 bis 22 Grad, wechselhaft und windig, Schauer

Montag: 16 bis 22 Grad, zwischen Sonne und Schauern, windig

 

Quelle: Dominik Jung / wetter.net