Temperatursturz statt goldener Herbst: Frühwinter naht!

Wer sehnsüchtig auf einen goldenen Oktober wartet, muss weiterhin Geduld haben. Wie RPR1.Wetterexperte Dominik Jung erklärt, lässt freundliches Oktoberwetter in diesem Jahr auf sich warten. Im Gegenteil: Der Frühwinter steht bereits vor der Tür.

Keine Sonne in Sicht!

Aktuell scheint der goldene Herbst in weiter Ferne: Es ist oftmals grau und stellenweise fällt Regen. Nun wird es ab dem Wochenende auch noch einen ganzen Tick kühler, weiß RPR1.Wetterexperte Dominik Jung. Während die Höchstwerte aktuell noch bei 15 Grad und darüber liegen, wird es ab dem Wochenende deutlich frischer. 15 Grad werden dann kaum noch erreicht. Nächste Woche rutschen die Höchstwerte sogar unter die 10-Grad-Marke und in den höheren Lagen ab 800 bis 1000 m kann es sogar Schneeflocken geben. Frühwinter statt goldenem Herbstwetter!

 

Nächste Woche deutlich kühler

„Ein beständiges Herbsthoch ist aktuell nicht in Sicht und das bis zum 20. Oktober. Die Wetterlage ist und bleibt wechselhaft und damit auch recht festgefahren. Sonnenschein und Wärme macht einen Bogen um Deutschland. Stattdessen gibt es in den höheren Lagen sogar noch Schneeflocken. In der kommenden Woche haben die Temperaturen sogar ihre Mühe über die 10-Grad-Marke hinaus zu kommen. Das zeigt ein Blick auf die nachfolgende Karte mit den Höchstwerten von kommenden Dienstag. Die 10 Grad werden nur noch selten überschritten, von goldenem Herbstwetter ist nichts zu sehen“, so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met (www.qmet.de) gegenüber dem Wetterportal wetter.net
 
hoechstwerte-dienstag-wetterdata.gif

Höchstwerte am Dienstag, stellenweise werden nicht mal mehr 10 Grad erreicht, www.wetterdata.de 

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Donnerstag: 13 bis 19 Grad, weiterhin trüb, besonders im Norden etwas Regen

Freitag: 14 bis 20 Grad, wechselhaft, viele Wolken, lokal Regenschauer

Samstag: 8 bis 15 Grad, mal Sonne, mal Wolken, dazwischen wieder Regenschauer

Sonntag: 7 bis 13 Grad, es bleibt wechselhaft und wird noch kühler, nur selten Regen

Montag: 7 bis 14 Grad, Mix aus vielen Wolken, etwas Sonnenschein und stellenweise Regen

Dienstag: 7 bis 12 Grad, durchwachsen, recht frisch, etwas Sonnenschein, sonst viele Wolken und kurze Schauer

Mittwoch: 6 bis 11 Grad, mal Sonne, mal Wolken und kaum Schauer

 

Aussichten für goldenen Herbst eher schlecht

Mit extrem viel Wärme und Sonnenschein wurden wir im September verwöhnt und es sah richtig gut aus für einen goldenen Herbst, doch nun ist eine grundlegende Wetteränderung nicht in Sicht. "Die Wetterlage hat sich grundlegend umgestellt und bleibt auch erstmal auf der wechselhaften Schiene", sagt RPR1.Wetterexperte Dominik Jung. Der Herbst plätschert weiter vor sich hin. Immer wieder gibt es Niederschläge, die fallen ab dem Wochenende in den höheren Lagen sogar als Schneeregen oder Schnee. Längere sonnige Phasen sind eher die Ausnahme und warme Luftmassen machen in den kommenden Tagen einen großen Bogen um Deutschland. Die Aussichten auf einen goldenen Oktober sind in diesem Jahr eher schlecht.

regensummen.gif

Regensummen bis nächsten Donnerstag: Im Osten befindet sich schon wieder eine sehr trockene Region, da kommt fast nichts vom Himmel, www.wetterdata.de

 

Quelle: wetter.net