Höhere Bußgelder für Kaugummis und Zigarettenstummel

Mannheim erhöht die Bußgelder für einfach achtlos weggeworfene Kaffeebecher, Kaugummis und Zigarettenstummel massiv. In Zukunft muss mit bis zu 200 Euro Strafe gerechnet werden.

Mannheim erhöht Bußgelder

Viele deutsche Städte kämpfen hier mit dem gleichen Problem: Passanten werfen ihren Müll auf den Boden, anstatt in die dafür vorgesehenen Behälter. In der Mannheimer Innenstadt wird dieses Fehlverhalten nun wesentlich teurer bestraft. 75 Euro werden fällig für einen weggeworfenen Zigarettenstummel, bis jetzt kostete eine solche Aktion nur 20 Euro Strafe. Damit liegt Mannheim im bundesweiten Vergleich ab sofort an der Spitze.
 



 

Andere Städte ziehen nach

Weitere Bußgeld-Erhöhungen gibt es für auf den Boden geworfene oder gespuckte Kaugummis (100 Euro statt bislang 55 Euro) und mutwillig in der Natur entsorgten Müll (beispielsweise Kaffebecher). Dafür kann der Höchstsatz von bis zu 200 Euro fällig werden.

Generell sei, wie das Portal Wunderweib berichtet, in Folge mit Erhöhungen in weiteren deutschen Städten zu rechnen.