LIVE
BEAUTIFUL MADNESS - Michael Patrick Kelly

Katzenbabys von Bahnstrecke geborgen

Bundespolizisten haben auf einer Streifenfahrt entlang der Bahnstrecke Cuxhaven-Bremerhaven am Bahnübergang einen kleinen Katzenkopf gesehen, der aus einem Kabelschacht herausschaut. Dabei entdeckten sie weitere ängstliche Katzenbabys.

Geschwister rufen nach ihrer Mutter

Ein Katzenbabystreckte seinen Kopf aus der Abdeckung des Kabelschachtes heraus. Als die Beamt*innen nachsahen, entdeckten sie insgesamt drei Kätzchen, die sich ängstlich aneinander kuschelten und nach ihrer Mutter riefen. Die Streife war noch mit der Organisation der Unterbringung der Kleinen beschäftigt, als eine Streife der Polizeistation Nordholz anhielt. Auch die Landespolizei hatte einen Notruf wegen kleiner Katzen am Gleis erhalten. Die Drei wurden im Tierheim Cuxhaven aufgenommen.
 

Mutterkatze in Tierheim abgegeben

Am Dienstagnachmittag wurde bekannt, dass eine Anwohnerin auch die Mutterkatze entdeckt und im Tierheim abgegeben hat. Die Katzenfamilie war in den vergangenen Tagen bereits mehreren Anwohner*innen aufgefallen. Insbesondere die Kleinen waren zutraulich und könnten bereits Kontakt mit Menschen gehabt haben. Es ist möglich, dass der Wurf noch nicht vollzählig ist.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bremen

Radio online hören mit radio.de