Posting der eigenen Straftat im Netz: Polizei ermittelt gegen 21-Jährigen

Viele Personen in den sozialen Medien wollen möglichst viele Momente ihres Privatlebens teilen. Für einen jungen Mann aus dem Landkreis Kaiserslautern ging ein Protzvideo jetzt ordentlich nach hinten los: Die Polizei ermittelt wegen mehrerer Straftaten.

Beweis für Taten öffentlich im Netz

Der 21-jährige Mann war bereits vor dem unüberlegten Posting bei der Polizei bekannt. In dem Video zeigt er sich selbst am Steuer eines Fahrzeugs, während er durch die Straßen Kaiserslautern rast. Der, ebenfalls abgefilmte, Tacho zeigt dabei Geschwindigkeiten über 100 km/h – und das innerorts im Bereich einer Gefahrenstelle.

Gegen den jungen Mann wird nun wegen des Verdachts der Straßengefährdung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz

 

Radio online hören mit radio.de