LIVE
SENORITA - Shawn Mendes / Camila Cabello

„Instabile Luftmassen“: Weiterhin Gewitter-Gefahr in RLP

In den kommenden Stunden zeichnet sich eine Unwetterlage für Rheinland-Pfalz ab, wie RPR1.Wetterexperte Dominik Jung erklärt. Das sind die Aussichten.

Gewitter treffen am Nachmittag auf RLP

„Während sich der Norden Deutschlands über recht ruhiges Wetter freuen darf, geht es im Süden des Landes weiterhin sehr turbulent zu“, sagt RPR1.Wetterexperte Dominik Jung. „Der Süden liegt einfach in einer sehr instabilen Luftmasse. Dort brodelt es den ganzen Tag munter weiter. Zum Nachmittag sind wieder die Regionen von Rheinland-Pfalz, dem Saarland, über Südhessen bis nach Baden-Württemberg und Bayern betroffen.“

Gewitterlage.jpg

Gewitterlage am Mittwochabend. In der Nacht auf Donnerstag verlagert sich der Schwerpunkt in den Südosten Bayerns. Quelle: www.wetterdata.de

 

Zwischen den Fronten

Vor allem südlich der Mainlinie kracht es heute. „Lokal kann es wieder zu erheblichen Schäden durch vollgelaufene Keller und Häuser kommen. Zudem tritt möglicherweise schadensträchtiger Hagelschlag auf“, sagt Jung.

 

Wo ziehen die Unwetter lang?

Die exakte Zugbahn der Unwetter ist – wie immer – auch für Expert*innen im Vorfeld nicht exakt zu berechnen. Es sollte daher immer auf die Gewitterkarte des Deutschen Wetterdienstes geachtet werden!

Zur amtlichen Unwetterkarte des Wetterdiensts

 

Zwischen den Fronten

Die schwülwarme Gewitterluft könnte sich übrigens mit kurzen Pausen die nächsten sieben bis 14 Tagen bei uns halten. Immer wieder gelangen wir demnach zwischen die Fronten. Auf der einen Seite kühle Luftmassen, auf der anderen Seite warme und feuchte Luftmassen. Kommen die zusammen, dann knallt es. „Das könnte uns in diesem Sommer sehr oft blühen. Flächendeckend wäre dagegen nur wenig Regen in Sicht, lokal dagegen immer wieder diese unwetterartigen und schädlichen Auswüchse“, warnt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met (www.qmet.de), gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Mittwoch: 20 bis 26 Grad, besonders im Süden neue Unwetter, nach Norden oft freundlich

Donnerstag: 20 bis 25 Grad, viele Wolken, nach Süden weitere Gewitter, sonst zeitweise Regen, ganz im Norden meist schön

Freitag: 19 bis 23 Grad, nach Osten Regen, sonst meist trocken

Samstag: 21 bis 26 Grad, meist schön, später im Westen Gewitter

Sonntag: 22 bis 29 Grad, sommerlich warm und schön, im Westen später Gewitter

Montag: 19 bis 25 Grad, neue Schauer und Gewitter, dazwischen auch mal Sonnenschein

Dienstag: 21 bis 25 Grad, meist freundlich, nachmittags Schauer

 

Quelle: wetter.net / Dominik Jung