Hundewelpen in Plastiktüten vor Mannheimer Supermarkt verkauft

Am Dienstagabend wurde ein Zeuge in Mannheim-Neckarstadt auf einen illegalen Welpenhandel aufmerksam. Er alarmierte sofort die Polizei.

Welpen in Plastiktüte zum Verkauf angeboten 

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete,  entdeckte der Zeuge bereits am Dienstag vor einem Supermarkt in der Friedrich-Ebert-Straße in Mannheim-Neckarstadt einen Mann, der zwei Hundewelpen in einer Plastiktüte aufbewahrte und zum Kauf angeboten hatte.

Die etwa zwei bis vier Monate alten Tiere sollten demnach nur zehn Euro kosten. Die Beamten konnten den 40-jährigen Verkäufer noch vor Ort antreffen. Da er weder Papiere, noch Impfungen vorweisen konnte, wurden die Welpen beschlagnahmt und wohlbehalten an die Tierrettung übergeben.

Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim