LIVE
BETTE DAVIS EYES - Kim Carnes

Geworfen und geschlagen: Mann soll Hund misshandelt haben

Weil er im Verdacht steht, einen Hund misshandelt zu haben, wird momentan gegen einen 21-Jährigen ermittelt. Vorher sind mehrere Anrufe von Zeug*innen am 29.06. beim Präsidium eingegangen.

Hund der Ex-Freundin

Die Berichte, die die Polizei erreichten, reichen von „auf den Boden werfen“ und extremes Reißen an der Leine bis hin zu Schlägen gegen den Hund. Das Tier habe dabei immer wieder aufgejault und versucht, sich zu verstecken. Dank den vielen Anrufen und den guten Beschreibungen konnte der Tatverdächtige noch vor Ort angetroffen werden. Dabei gab er an, dass es gar nicht sein Hund, sondern der seiner Ex-Freundin sei.

Wegen seines Verhaltens wurde dem Mann ein Platzverweis ausgesprochen. Zu den Vorwürfen möchte er sich schriftlich äußern. Der Hund wurde ihm abgenommen und zu seiner rechtmäßigen Besitzerin zurückgebracht.

 

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz

Radio online hören mit radio.de