LIVE
EVERY BREATH YOU TAKE - The Police

Hund während Polizeieinsatz in Niedernhausen erschossen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag bedrohte ein 42-jähriger Mann mehrere Gäste in einer Pizzeria in der Bahnhofstraße in Niedernhausen. Die Polizei konnte den randalierenden Mann festnehmen. Sein hochaggressiver Hund attackierte im Laufe des Einsatzes die Polizei und musste erschossen werden.

Pizzeria-Besucher schließen sich ein

Der alkoholisierte und aggressive Mann kam mit seinem Hund in die Pizzeria und nahm dort seinem Hund den Maulkorb ab. Des Weiteren bedrohte er verbal die Gäste. Daraufhin wurde er aus der Pizzeria verwiesen und die Polizei gerufen. Da der 42-Jährige vor dem Lokal randalierte, schlossen sich die verbliebenen Personen in der Pizzeria ein. In der Zwischenzeit hat sich der Hund von der Leine befreit und lief im Umfeld frei herum.

 

Randalierer mit über 4 Promille

Mehrere Streifenwagen haben den Mann und samt seines Vierbeiners vor dem Lokal angetroffen. Der Randalierer zeigte sich äußerst unkooperativ und war mit über 4 Promille außerdem stark alkoholisiert. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Ausnüchterung dem Gewahrsam in Wiesbaden zugeführt.

 

Polizist von Hund angegriffen

Weil Der Hund ins Tierheim nach Wiesbaden gebracht werden sollte, wurde er mit von den Einsatzkräften mit einem Fanggerät gesichert. Das aggressive Tier konnte sich jedoch aus seinem Geschirr befreien und ging direkt aggressiv gegen einen Polizeibeamten los. Die eingesetzten Kollegen*innen mussten den Hund mit der Dienstwaffe erschießen.

 

Quelle: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen