Hund attackiert erst Katze, dann Seniorin

Am Samstag, den 15.05.2022, rief eine 83-Jährige Frau aus Windsheim die Polizei um Hilfe. Ein Jagdterrier gelang über die Terrassentür in ihr Wohnzimmer und verbiss sich in die Katze. Beim Versuch ihrer Katze zu helfen, wurde sie ebenfalls von dem Hund angegriffen.

Wilde Jagd durchs Wohnzimmer

Die 83-Jährige rief am Samstag bei der Polizei an und bat um Hilfe. Es sein ein kleiner Hund unbeaufsichtigt auf ihr Grundstück gelaufen und über die offene Terrassentür ins Wohnzimmer gekommen. Dort hat er die Katze der Seniorin entdeckt und sich sofort auf sie gestürzt. Durch die wilde Jagd wurde einiges an Inventar des Wohnzimmers in Mitleidenschaft gezogen. Schließlich verbiss sich der Deutsche Jagdterrier in die Katze.
 

Frau von Terrier mehrfach gebissen

Die 83-jährige Frau eilte ihrer Katze sofort zu Hilfe. Sie konnte das Tier zwar befreien, wurde jedoch dabei von dem Hund in beide Arme und in die Hände gebissen. Die Katze konnte in den angrenzenden Garten flüchten. Der Terrier konnte im Wohnzimmer festgehalten werden.
 

Verfahren gegen Hundehalter

Zwei Diensthundeführer der Polizei konnten den Hund letztlich einfangen und am Halsband des Tieres eine Telefonnummer feststellen. Der 64-jährige Hundehalter wurde informiert. Er war bereits auf der Suche nach seinem Hund, da er kurz zuvor weggelaufen war. Innerhalb weniger Minuten war er auch schon vor Ort und nahm seinen Terrier in Empfang. Der 64-jährige Hundebesitzer muss nun mit einem Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

Quelle: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Radio online hören mit radio.de