LIVE
FAST CAR - Jonas Blue / Dakota

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Wieder Horror-Clown gesichtet

In den vergangenen Tagen wurden der Polizei Worms insgesamt drei Sichtungen eines sogenannten "Killerclowns" gemeldet.

Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen bislang erfolglos

Die Betroffenen, darunter auch Kinder, können die beobachtete Person wie folgt beschreiben:

  • ca. 1,70 Meter groß
  • bekleidet mit einem Clownskostüm
  • dunkel im Gesicht angemalt
  • trug eine dunkelrote Perücke sowie eine rote Nase

In allen Fällen habe die gesichtete Person zunächst den Betroffenen aus einer bestimmten Entfernung zugewunken und sei dann geflüchtet. Verletzt wurde glücklicherweise bisher niemand. In jedem der genannten Fälle verliefen sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen erfolglos.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.

 

Wichtige Hinweise der Polizei

Die Polizei Worms möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es sich bei den "Killerclowns" keinesfalls um einen Spaß handelt. Beim Maskieren verläuft die Grenze zwischen reinem Erschrecken und einem direkten Angriff fließend.

Ein schlechter Scherz kann Konsequenzen im Bereich von Ordnungswidrigkeiten oder auch Strafanzeigen nach sich ziehen. Hinzu kommen die Angstzustände der Opfer, welche beispielsweise zu Unfällen führen können.

Verhaltenshinweise des LKA Rheinland-Pfalz

 

Quelle:  Polizeidirektion Worms