Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz: Höchster Stand seit vier Monaten

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist von Montag auf Dienstag innerhalb von 24 Stunden um 89 auf 8264 gestiegen.

Zahlen zuletzt im April derart hoch

Wie die Deutsche Presse-Agentur mitteilt, ist das der höchste Stand von festgestellten Neuinfektionen binnen eines Tages seit vier Monaten. Zuletzt habe es am 19. April eine Zunahme um 91 Infektionen innerhalb von 24 Stunden gegeben.

Am Dienstag waren 756 Menschen im Bundesland mit Sars-CoV-2 infiziert, wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. Die Zahl der Todesfälle blieb unverändert bei 242.

 

Pandemie breitet sich wieder in allen Regionen aus

Im Unterschied zur Entwicklung im Juli sind es nun nicht mehr einzelne lokale Infektionsherde, die zu einem Anstieg der Zahlen führen. Die Pandemie verbreitet sich offenbar im gesamten Land wieder schneller als zuletzt. Im Kreis Bad Kreuznach wurden in den vergangenen sieben Tagen 21 Infektionen auf 100 000 Einwohner registriert. Danach folgen fünf Städte und Kreise mit jeweils 15 Fällen je 100 000 Einwohner: Koblenz, Neustadt an der Weinstraße, Trier, der Donnersbergkreis und der Kreis Germersheim.

Knapp neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen - das sind 7266 oder 87,9 Prozent der bestätigten Infizierten.

 

Mehr Informationen: Der RPR1.Corona-Kompass

 

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de