Höchste Hitze-Warnstufe für viele Landkreise von RLP

Auch heute erreichen die Temperaturen in Rheinland-Pfalz wieder Höchst-Niveau. Der Deutsche Wetterdienst hat derweil eine amtliche Warnung vor extremer Hitze herausgegeben. Die UV-Belastung ist ebenfalls gefährlich hoch.

Warnung vor extremer Hitze

Tief Heike pumpt weiterhin extrem heiße Luft nach Deutschland. Besonders in Rheinland-Pfalz treibt das die Temperaturen in die Höhe – mit mindestens 35 Grad ist heute in vielen Regionen des Landes zu rechnen.

Aufgrund dessen hat der Deutsche Wetterdienst nun eine amtliche Warnung vor extremer Hitze – das ist die höchste Stufe - herausgegeben. Vor allem Rheinland-Pfalz und NRW sind davon betroffen. Nahezu alle RLP-Regionen müssen mit starker Wärmebelastung und deren Begleiterscheinungen rechnen.

Ist mein Landkreis von der amtlichen Warnung betroffen?

 

UV-Belastung gefährlich hoch

Auch der UV-Index des Deutschen Wetterdiensts ist weiterhin auf hohem Niveau.

So extrem ist die UV-Belastung in deiner Region

 

Wie ich mich vor UV schütze

Starke Sonnenbestrahlung meiden

  • Unternehmungen auf die Morgen- und Nachmittagsstunden legen.
  • Mittags zwischen 11 und 15 Uhr drinnen oder im Schatten aufhalten.
  • Babys im ersten Lebensjahr nicht der direkten Sonne aussetzen.

Sonnengerechte Kleidung und Sonnenbrille

  • Textiler Sonnenschutz besteht aus: Dicht gewebten T-Shirts oder Hemden, Tuch, Kappe oder Hut mit Schirm und Nackenschutz sowie Schuhen, die den Fußrücken schützen. Bei Sonnenschutzkleidung auf die Kennzeichnung achten: UV-Protection-Factor UPF 30 oder Prüfsiegel „UV-Standard 801“.
  • Sonnenbrille tragen. Einen geeigneten UV-Schutz bietet die Kennzeichnung DIN EN ISO12312-1E mit dem Standard „UV-400“.

Sonnenschutzmittel richtig auftragen

  • Sonnenschutzmittel nicht verwenden, um den Aufenthalt in der Sonne zu verlängern.
  • Unbekleidete Hautpartien mit Sonnenschutzmitteln eincremen.
  • Sonnencremes mit Lichtschutzfaktor LSF 30 benutzen, die einen UVA- und UVB-Schutz bieten und keine Duftstoffe enthalten.
  • Vor dem Sonnenaufenthalt Sonnencreme dick und gleichmäßig auftragen und besonders auf die „Sonnenterassen“ des Körpers achten: Nase, Ohren, Lippen, Schultern und Fußrücken.
  • Eincremen nach zwei Stunden wiederholen, nach dem Baden ebenfalls.
  • Achtung: Das wiederholte Eincremen verlängert nicht die Sonnenschutzzeit!