Pkws fahren ins Hochwasser - Polizei, Feuerwehr, THW helfen

Aktuell sind an der Mosel die Pegel unter die kritische Meldemarke von sechs Metern gefallen: Am Wochenende gab es jedoch mehrere Autounfälle.

Autos im Hochwasser "festgefahren"

Am Wochenende hatten sich laut Polizei mehrere Autofahrer im Hochwasser festgefahren.

Bei Enkirch hatte eine ortskundige Autofahrerin die Absperrung vor der B53-Unterführung ignoriert. Letztlich konnte sie das Auto aber noch selbst aus dem Wasser ziehen. Die herbeigerufene Feuerwehr musste im Anschluss ausgelaufenes Öl binden. Weniger Glück hatte ein Autofahrer in Wadern: Nachdem er in die Prims gefahren war, wurde sein Auto durch die Strömung mitgerissen. Das THW musste den Pkw letztlich mit Spezialgerät bergen.

 

Quelle: RPR1.Studio Koblenz