LIVE
COLD HEART - Elton John / Dua Lipa

Außergewöhnliche Hitzewelle erreicht heute Höhepunkt

Rheinland-Pfalz schwitzt und schwitzt: Die Hitzewelle ist in vollem Gange! Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Warnung herausgegeben.

Hitzewoche erreicht Höhepunkt

Am heutigen Dienstag wird der Hitzezenit erreicht – und viele Regionen werden an der 40-Grad-Marke kratzen!  

Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt, wird heute eine enorme Hitzebelastung erwartet. In zahlreichen Gebieten wird das Thermometer über 35 Grad klettern.

 

Das sind die erwarteten Höchsttemperaturen:

Bonn: 39 Grad

Euskirchen: 38 Grad

Mainz: 35 Grad

Trier: 37 Grad

Ludwigshafen: 37 Grad

Kaiserslautern: 33 Grad

Landau: 33 Grad

 

Amtliche Hitzewarnung

Aus diesem Grund hat der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Warnung vor Hitze herausgegeben (gilt bis 19 Uhr).

Diese RLP-Regionen sind betroffen

 

Erste Gewitter heute in RLP

Hinzu kommen im Tagesverlauf laut Wetterdienst einzelne Hitzegewitter im Bergland. In der Nacht zum Mittwoch sind von der Eifel bis zum Saarland Blitz und Donner wahrscheinlich.

Dabei muss lokal mit Starkregen um 20 l/qm in einer Stunde, punktuell auch unwetterartigem Starkregen um 30 l/qm in einer Stunde gerechnet werden. Es kann auch vereinzelt zu Hagel kommen.

Erst am Freitag tritt eine deutliche Abkühlung ein.

 

Achtung, Waldbrandgefahr!

In weiten Teilen von Rheinland-Pfalz und dem Saarland herrscht heute die höchste Waldbrandgefahr-Stufe:

Waldbrandgefahr extrem in RLP – hier gelten die Warnungen

 

Polizei mit wichtigen Hinweisen

Die hohen Temperaturen betreffen alle Lebensbereiche, weshalb die Polizeidirektion Ludwigshafen wichtige Tipps für die Bevölkerung zusammengestellt hat. Bitte seid vorsichtig!

  • Die aller wichtigste Regel lautet sicher: Viel trinken, vor allem Wasser!
  • Wer ältere Angehörige hat, der sollte diese ebenfalls dazu animieren regelmäßig zu trinken.
  • Unnötige Anstrengungen sollten vermieden werden.
  • Wer wenigstens etwas Erleichterung im eigenen Zuhause haben will, der sollte früh morgens gut lüften und sobald die Temperaturen steigen alle Fenster verschließen und - wenn möglich - die Rollläden schließen. Ventilatoren helfen zumindest gefühlt.
  • Wer tagsüber mit dem Fahrzeug unterwegs ist, der sollte erst das Auto öffnen und die warme Luft rauslassen. Im Anschluss kann die Klimaanlage helfen. Eine Sonnenschutzfolie, die man auf der Frontscheibe befestigt, kann dafür sorgen, dass das Fahrzeug sich nicht allzu sehr aufheizt.
  • Und ganz klar: Es werden weder Menschen noch Tiere bei dieser Hitze im Auto gelassen. Keine Minute!
  • Aktuell ist die Wald- und Flächenbrandgefahr sehr hoch. Es kam auch hier in der Region bereits zu Bränden. Deswegen: Keine glühenden Gegenstände wie Grillkohle oder Zigaretten unachtsam wegwerfen! Nur dort grillen, wo es explizit erlaubt ist. Auch immer für den Notfall mindestens einen Eimer Wasser parat stehen haben.
  • Wer noch Urlaub hat und die Zeit an einem Weiher genießen kann, der sollte an die Gefahren am Wasser denken! Und gerade bei dieser Hitze gilt: Eincremen nicht vergessen, schattiges Plätzchen suchen und natürlich erst abkühlen bevor man ins Wasser springt.

 

Das RPR1.-Kurzwetter:

Dienstag: Sonnig, vereinzelte Gewitter, 31 bis 39 Grad.

Mittwoch: Sonne, Wolken und anfangs teils kräftige Gewitter. 24 bis 33 Grad, windig.

Donnerstag: Im Osten noch Sonne, nachmittags Gewitter mit Unwettergefahr. 22 bis 33Grad.

Freitag: Sonne und Wolken, vereinzelt schwache Schauer. 18 bis 26 Grad, windig.

Samstag: Recht sonnig, 24 bis 31 Grad.

Sonntag: Zunächst Sonne, nachmittags Schauer und Gewitter. 25 bis 33 Grad.

Montag: Sonnige Abschnitte und noch ein paar Schauer. 17 bis 26 Grad, windig.

Radio online hören mit radio.de