Update: Kein Badeunfall am Silbersee - Kleider an Ufer entdeckt

Im Rhein-Pfalz-Kreis hat ein möglicher Badeunfall die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Nun hat alles ein gutes Ende genommen.

+++UPDATE, 13:15 Uhr: 

Die Suche nach einer Schwimmerin im Silbersee in Bobenheim-Roxheim hat ein glückliches Ende genommen. Die Polizei war zunächst von einem Badeunfall ausgegangen. 

Mittlerweile konnte die Besitzerin der Kinder-Badekleidung gefunden werden. Sie war am Sonntag vom Regen überrascht worden und schnell nach Hause gegangen. In der Eile habe sie dann ihren Rucksack und ihre Flip-Flops liegenlassen, so die Polizei.

 


Ursprüngliche Meldung:

Badeunfall nicht ausgeschlossen

Ein Zeuge hatte bereits am Sonntag Kleidungsstücke und einen Rucksack in einer kleinen Bucht des Gewässers, in der Nähe des Kieswerkes entdeckt. Weil die Sachen auch am Montagabend noch immer unberührt dort lagen, hatte er die Feuerwehr alarmiert. Da ein Badeunfall nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde umgehend eine Suchaktion rund um den Silbersee eingeleitet. Die Feuerwehr Bobenheim-Roxheim wurde hinzugezogen, die den See mit einem Rettungsboot absuchte. Mit einsetzender Dunkelheit sei das Unterfangen am Montagabend ohne Ergebnis abgebrochen worden.

Die Suche wird am heutigen Dienstag unter Einsatz von Taucher*innen fortgeführt. Die entdeckte Hose sowie ein Oberteil und Sandaletten deuten nach Angaben der Polizei auf eine schlanke und kleine Figur hin. Daher könnte es sich bei der gesuchten Person um ein Kind oder eine Jugendliche handeln.

Details zu den aufgefundenen Gegenständen:

  • grün-schwarze Hose, Größe 36
  • weinrotes Shirt, Größe XS
  • schwarzer Rucksack
  • orangefarbenes Badetuch
  • Sandaletten

 

 

Quelle: Polizeidirektion Ludwigshafen, dpa