Weitere Gewitter und starke Regenfälle am Wochenende in RLP

Während die Aufräumarbeiten in den Flutgebieten noch immer im vollen Gange sind und unzählige Helfer*innen jeden Tag ihr Bestes geben, stehen uns bereits an diesem Wochenende wieder starke Regenergüsse bevor. Glücklicherweise nicht in der Intensität wie letzte Woche, aber dennoch mit Einfluss auf die Arbeiten im Katastrophengebiet.

Hundstage fallen ins Wasser

Die Hundstage sollten eigentlich die heißeste Zeit des Jahres darstellen: Ende Juli und Anfang August klettern die Thermometer für gewöhnlich nach oben und erreichen ihren Jahreshöhepunkt. Dieses Jahr ist aber alles andere als Hitze in Sicht. Zwar besticht dieses Wochenende mit schwülwarmen Temperaturen bis 34 Grad, aber direkt danach sind die sommerlichen Temperaturen wieder vorbei und uns erwarten eine nasskühle Woche und Hundstage.

 

Neuer Starkregen am Wochenende

In Katastrophengebieten ist weiterhin Vorsicht geboten – selbst, wenn die Regenmassen bei weitem nicht so dramatisch wie vergangene Woche sind, können dennoch Keller überflutet werden oder es zu Erdutschen kommen. „Auf jeden Fall sollten alle wasserempfindlichen Maschinen die in den Flutregionen im Einsatz sind vor Regen geschützt werden. Bisher ist das in dieser Woche ja nicht notwendig gewesen, da die ganze Zeit die Sonne schien und es trocken war. Dann nochmal die Gully checken. Da steckt sicher noch eine Menge Schlamm und Dreck drin. Bei kurzzeitigen starken Gewitterschauern kann sonst das Wasser nicht ablaufen und staut sich auf den Straßen und läuft ggf. wieder in den ein oder anderen Keller. Es wird nichts flächendeckendes an Starkregen geben, aber die einzelnen Gewitterzellen ziehen schon ab Samstagmorgen genau über das Flutgebiet hinweg. Es wird dabei nicht jeden treffen, hier und da kann es aber kurzzeitig mal ordentlich runterprasseln. Besser Vorsicht walten lassen als Nachsicht“,  so Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met (www.qmet.de) gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

Wetter220721_CONTENT_Wetterdata.de_.gif

Quelle: wetterdata.de

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Donnerstag: 19 bis 27 Grad, im Norden Wolken und etwas Regen

Freitag: 20 bis 29 Grad, teils freundlich, im Norden Wolken

Samstag: 23 bis 32 Grad, aus Westen Gewitter und Unwetter mit Starkregen, sonst noch Sonne

Sonntag: 24 bis 32 Grad, wechselhaft und schwül, immer wieder Gewitter

Montag: 23 bis 28 Grad, Sonne, Schauer und Gewitter

Dienstag: 18 bis 25 Grad, durchwachsen, mal Sonne, mal Wolken und einzelne Schauer

Mittwoch: 17 bis 24 Grad, immer wieder Schauer, dazwischen Sonnenschein

 

Quelle: RPR1.Wetterexperte Dominik Jung, wetter.net