Waghalsige Flucht nach Streit: Frau springt aus fahrendem Wagen

Eine 34-jährige Frau alarmierte am Donnerstag, den 01.07, gegen 18:45 Uhr mit einem riskanten Manöver in Remagen-Kripp die Aufmerksamkeit der Polizei. Mehrere Anrufer meldeten telefonisch, dass eine Person aus einem Auto gesprungen sei und von dem Fahrer des Wagens attackiert wird.

Bei der Flucht mehrmals überschlagen

Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben, dass im Wageninnerem ein Streit entbrannte, der die 34-jährige Beifahrerin zu dem Sprung aus dem fahrenden Wagen bewegte. Bei der riskanten Aktion überschlug sich die Frau mehrfach auf der Straße. Der 22-jährige Fahrer, der offensichtlich alkoholisiert war und keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, attackierte daraufhin die am Boden liegende Frau und weitere Passanten mit Schlägen und Tritten.

 

Keine gravierenden Verletzungen

Die eintreffenden Kräfte der Polizeiinspektionen aus Remagen und Ahrweiler konnten den aggressiven 22-Jährigen widerstandslos festnehmen und ihm eine Blutprobe entnehmen. Die verletzte Beifahrerin wurde vor Ort rettungsdienstlich versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Dort stellten sich die Verletzungen als weniger ausgeprägt heraus, als es ein solches Fluchtmanöver vermuten lässt.

 

Quelle: Polizeidirektion Mayen

Radio online hören mit radio.de