LIVE
TANZBAR LIVE IN THE MIX - Rpr1.

Gestohlener Zwergpudel "Dusty" taucht durch kuriosen Zufall auf

Zwergpudel Dusty war Mitte Januar vor einem Geschäft in der Mainzer Altstadt von einem Unbekannten gestohlen worden und galt seitdem als spurlos verschwunden – bis jetzt.

Ganze Stadt wurde damals abgesucht

Seit Mitte Januar suchte die Mainzer Polizei fieberhaft nach dem gestohlenen Zwergpudel "Dusty". Dieser war damals in der Holzstraße von einem bis dahin unbekannten Täter vor einem Supermarkt geklaut worden. Sämtliche Ermittlungen liefen damals ins Leere. Auch eigeninitiativ wurde von der Hundehalterin und deren Freund*innen die ganze Stadt abgesucht. Sogar ein Spurensuchhund wurde eingesetzt – doch gefunden wurde der Pudel damals nicht. Bis jetzt…

 

Hat der 36-Jährige Dusty geklaut?!

Fast drei Monate später kam es nun zu einem Polizeieinsatz wegen einer Streitigkeit in einem Mehrfamilienhaus in der Mainzer Altstadt. Einer Beamtin fiel dabei ein weißer Hund im Haus auf – sie brachte den Vierbeiner jedoch zunächst nicht mit dem Diebstahl des Zwergpudels in Verbindung.

Nach weiteren Ermittlungen von den Polizist*innen des Altstadtreviers verdichteten sich die Indizien, dass es sich bei dem Hund womöglich wirklich um Dusty gehandelt haben könnte! Die Beamt*innen ermittelten weiter – und schließlich deutete einiges darauf hin, dass als Dieb ein 36-jähriger Mann in Frage kommen könnte, der in der Vergangenheit bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten war und der in jenem Haus wohnt, indem der weiße Hund gesichtet wurde.

 

Ende gut, alles gut

Da gegen den 36-Jährigen aktuell ein Haftbefehl in einer anderen Sache vorlag, suchten Zivilkräfte der Mainzer Kriminalpolizei am gestrigen Donnerstag den Mann auf, um den Haftbefehl zu vollstrecken. Dabei konnte tatsächlich Dusty in dessen Wohnung aufgefunden und zweifelsfrei identifiziert werden!

Der Zwergpudel wurde im Anschluss an die überglückliche 85-jährige Hundehalterin übergeben. Der vermeintliche Hundedieb muss sich nun wegen einer weiteren Straftat verantworten.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mainz