Jugendliche sprengen Kaugummiautomat in NRW

In Siegburg wurde ein alter Kaugummiautomat am Straßenrand gesprengt.

Dreierbande flüchtet vor Polizei

Am Samstagnachmittag wurde die Polizei in Siegburg darüber informiert, dass ein Kaugummiautomat in der Jägerstraße von drei männlichen Personen gesprengt worden ist. Dort angekommen, stellten die Beamten ein stark beschädigtes Gerät fest. Demnach sei der Kaugummiautomat von drei männlichen Personen auf noch unbekannte Weise gesprengt worden. Eine Streifenwagenbesetzung entdeckte die verdächtigen Personen zwar kurze Zeit später an einer Bushaltestelle, doch die drei Jungs konnten flüchten.

Wie die Polizei mitteilt, wurde ein Jugendlicher im Alter von 15 Jahren aus Troisdorf wenig später von einem Polizisten gefasst. Von seinen „Komplizen“ fehlt weiterhin jede Spur. Der 15-jährige Troisdorfer wurde am Abend an seine Eltern übergeben.

Bei der Tat handelt es sich um einen besonders schweren Fall des Diebstahls.

 

Quelle: Polizei