Mann findet Granate im Wald und fährt sie zur Polizei

Ein Spaziergänger hat in einem Wald bei Wörth eine Granate gefunden. Anstatt umgehend die Polizei zu alarmieren, packte er das Fundstück ein…

In den Kofferraum geladen

Die Polizeimitteilung beginnt mit den Worten „Ganz schlechte Idee“. Grund für die Schlagzeile war die durchaus riskante Aktion eines Mannes aus Wörth. Er hatte in einem Wald eine alte Granate gefunden und diese an sich genommen. Im Anschluss fuhr der Finder mit der Granate im Kofferraum auf die Polizeidienststelle.

Die Beamten trauten ihren Augen nicht und mussten bis zur Abklärung des Kampfmittelräumdienstes den Parkplatz der Polizeidienststelle sperren. Es wurde festgestellt, dass es sich um eine französiche Feldschrapnelle handelt. Die Granate wurde durch die Spezialisten abgeholt.

„Grundsätzlich sei gesagt, dass solche Fundstücke niemals selbst transportiert werden sollten. Rufen sie lieber direkt ihre Polizei an“, heißt es in der Mitteilung.

Granate_Content_Polizei.JPG
Bild: Polizei

 

Quelle: Polizei

Radio online hören mit radio.de