Regenband zieht nach RLP: Achtung vor Blitzeis

Der Deutsche Wetterdienst schlägt für Rheinland-Pfalz Alarm: In der kommenden Nacht und am Morgen kann es vielerorts extrem glatt werden.

Berufsverkehr bekommt es mit glatten Straßen zu tun

In der Nacht zum Dienstag erreicht uns eine weitere Niederschlagsfront. Oberhalb von 400 Metern fällt in Eifel und Hunsrück dann meist Schnee – unter der Schneefallgrenze kann es jedoch zu gefährlichem gefrierendem Regen kommen. Ab Dienstagmorgen ist daher im ganzen Land mit teils spiegelglatten Straßen zu rechnen – vor allem der Berufsverkehr um 8 Uhr dürfte dann betroffen sein. Hinzu kommen kräftige Windböen, wie der Deutsche Wetterdienst berichtet.

Erst gegen Mittag breitet sich der Regen in nahezu allen Regionen aus und die Lage entspannt sich.

 

Wie ist die Lage in meinem Landkreis?

Zu allen aktuellen Warnungen des Deutschen Wetterdienstes

 

Quelle: Deutscher Wetterdienst