Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt: Polizei ermittelt gegen Gafferin

​Die Polizei hat die Ermittlungen gegen eine Frau aufgenommen, die gefilmt hat, wie ein schwerverletzter Motorradfahrer erstversorgt wurde.

Unfall wegen geänderter Verkehrsführung

Ein Motorradfahrer hat sich am Sonntagnachmittag bei einem Unfall in Enkenbach-Alsenborn schwere Verletzungen zugezogen. An der Ecke Hauptstraße/Marktstraße kollidierte der 52-Jährige mit einem Pkw.

Laut ersten Polizeiermittlungen hatte die Autofahrerin die - vor zehn Tagen - geänderte Verkehrsführung in der Ortsmitte missachtet und war entgegen der jetzigen Einbahnstraßenregelung durch die Kirchenstraße gefahren. An der Einmündung zur Hauptstraße stoppte sie, fuhr dann aber in den Kreuzungsbereich ein und stieß hier mit dem Motorradfahrer, der von links kam und in die Marktstraße einbog, zusammen.

 

Gafferin filmt Schwerverletzten

Der 52-jährige Motorradfahrer zog sich aufgrund der Kollision einen offenen Knochenbruch zu, teilte die Polizei mit. Er wurde zunächst vor Ort medizinisch versorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in die nächste Unfallklinik geflogen. Sowohl der Pkw als auch das Motorrad wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei ermittelt gegen eine 35-jährige Gafferin, die am Unfallort gefilmt hat, wie der schwerverletzte Motorradfahrer vom Rettungsdienst versorgt wurde. Ihr Handy mit den Videosequenzen wurde sichergestellt. Die Frau muss unter anderem wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches und von Persönlichkeitsrechten mit einer Strafanzeige rechnen. 

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz