Überfallen und am Boden zurückgelassen: Gruppe attackiert Sehbehinderten

Nach einem besonders beunruhigenden Raubüberfall sucht die Kölner Polizei fünf Männer: Sie sollen am Sonntagabend (1. Mai) einen sehbehinderten Mann überfallen haben.

Von hinten niedergeschlagen

Unter einem Vorwand sprach die Gruppe den Mann an einem Spielplatz in der Piccoloministraße unter einem Vorwand an und brachten ihn mit einem Schlag von hinten auf den Boden. Nachdem der Sehbehinderte gefallen war, durchsuchten sie ihn, zogen seine Geldbörse aus der Hosentasche und entnahmen eine dreistellige Bardgeldsumme. Leichtverletzt ließen sie den Kölner liegen und flüchteten vom Tatort davon.

Die Polizei sucht nun nach Zeug*innen und bittet Personen, die etwas beobachtet haben, sich unter der 0221 229-0 oder per Email an [email protected] zu melden.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln
 

Radio online hören mit radio.de