Schwerer Unfall bei Meckenheim: Zwei Frauen schwer verletzt

Am Sonntagabend hat sich bei der A65 bei Meckenheim ein tragischer Unfall ereignet, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden.

Fahrerin gerät in Gegenverkehr: Zwei Schwerverletzte

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich am Sonntag gegen 21.15 Uhr zwischen der Autobahnauffahrt zur A 65 und der Anschlussstelle Meckenheim/Ruppertsberg, ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Beamten fuhr eine 19-Jährige aus Bad Dürkheim mit ihrem Peugeot die B271 in Richtung Bad Dürkheim entlang. Auf gerader Strecke geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß hier mit einem entgegenkommenden Citroen Berlingo frontal zusammen.

B2712.jpg

Bild: Polizeiinspektion Haßloch

 

Feuerwehr muss Frauen aus PKW befreien 

Die Fahrerin des Peugeot erlitt schwere Verletzungen, die 30-jährige Fahrerin des Citroen wurde ebenfalls schwerstverletzt. Ihr Beifahrer wurde mittelschwer verletzt. Die beiden Frauen waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit einer Rettungsschere befreit werden. Alle Beteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt. Die B 271 musste für die Unfallaufnahme ca. 3 Stunden gesperrt werden. Nach einer ersten Einschätzung beläuft sich der Sachschaden auf ca. 30.000 Euro.

 

Quelle: Polizeiinspektion Haßloch

Radio online hören mit radio.de