LIVE
SCARS TO YOUR BEAUTIFUL - Alessia Cara

Filmreife Flucht nach Ladendiebstahl in Mannheim geht schief

Er sprang durch ein offenes Fenster im Supermarkt, rutschte vom Vordach auf einen Anhänger, verletzte sich und kroch anschließend davon: Ein Ladendieb hat am Montagmorgen eine filmreife Flucht in Mannheim hingelegt. Gefasst wurde er trotzdem.

Spektakuläre Flucht endet mit Verletzung im Krankenhaus

Ein 39-jähriger Mann hatte am Montagmorgen im Mannheimer Stadtteil Wohlgelegen in einem Supermarkt mehrere Waren in seinem Rucksack verstaut und nicht bezahlt. Der Ladendetektiv erwischte ihn und bat ihn in sein Büro im ersten Obergeschoss.

Von dort aus begann dann die filmreife Flucht: Als der Ladendetektiv gerade die Polizei verständigte, sprang der 39-Jährige aus dem offenen Fenster auf ein Vordach des Einkaufsmarktes, beschädigte dabei die Leuchtschrift der dortigen Apotheke und rutschte vom Vordach auf einen davorstehenden Anhänger. Da die Plane des Anhängers regennass war, rutschte er aus und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei verletzte sich der Dieb am Sprunggelenk und konnte seine weitere Flucht zunächst nur kriechend fortsetzen. Anschließend nahm er sich einen Einkaufswagen als Gehhilfe und flüchtete weiter bis zu einem Glascontainer und versteckte sich.

Dort wurde er kurze Zeit später von einer Polizeistreife aufgegriffen, die bereits nach ihm fahndeten. Aufgrund seiner bei der Flucht erlittenen Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, da er sich einer Operation unterziehen musste.

Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls ermittelt. Er war in der Vergangenheit bereits wegen ähnlicher Delikte auffällig geworden.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim