Rhein-Pfalz-Kreis: Ersthelferin erleidet an Unfallort Schlaganfall

Am Freitag hat eine Ersthelferin nach einem Fahrradunfall in Neuhofen im Rhein-Pfalz-Kreis einen Schlaganfall erlitten. Sowohl der verletzte Radfahrer als auch die 82 Jahre alte Frau mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Erste Hilfe nimmt tragisches Ende

Das Unglück ereignete sich bereits am Freitagmittag, wie die Polizei kürzlich mitteilte. Dabei hatte ein 62-jähriger Radfahrer in Neuhofen aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Trekkingrad verloren und war hinten auf einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten VW-Bus aufgefahren. Durch den Aufprall zersprang die Heckscheibe des "Bulli" und der Radfahrer erlitt eine Platzwunde am Kopf. Er trug keinen Fahrradhelm. Der Mann wurde nach der Erstversorgung durch eine 82-jährige Anwohnerin mit einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrrad konnte vorerst bei der Anwohnerin untergestellt werden.

 

Ersthelferin erleidet ebenfalls medizinischen Notfall

Noch während der Unfallaufnahme erlitt die Ersthelferin unabhängig vom Unfallgeschehen offensichtlich einen Schlaganfall und musste ebenfalls durch einen Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wie die Polizei mitteilte. Ihr pflegebedürftiger Ehemann wird vorerst von verständigten Verwandten versorgt.

Am VW-Bulli entstand ein Schaden von ca. 1000,- EUR, am Fahrrad in Höhe von ca. 100,- EUR.

 

Quelle: Polizeidirektion Ludwigshafen