LIVE
In a ordinary way - M. Hildebrandt

Absichtlich vergiftet? Ziegen sterben durch abgelegte Eibentanne

Erschrocken musste ein Tierbesitzer feststellen, dass seine sieben Ziegen alle verstorben waren, als er am 03.01. das Gehege der Nutztiere betrat. Die Polizei ermittelt wegen eines Vergehens gegen den Tierschutz – die Ziegen könnten absichtlich vergiftet worden sein.

Giftige Eibentanne im Gehege 

Die Todesursache für die Tiere konnte schnell ausfindig gemacht werden: Neben Grünschnitt lag im Gehege auch ein Nadelbaum. Der Verdacht fiel schnell darauf, dass es sich dabei um die höchst giftige Eibe handeln könnte. Eine Obduktion der Ziegen durch das Veterinäramt konnte diese Vermutung eindeutig belegen: Die Tiere haben die Tannennadeln gefressen. Pro Kilogramm Körpergewicht liegt die tödliche Dosis laut Polizeibericht bei zehn Gramm Eibe.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz. Man könne nicht ausschließen, dass die Ziegen absichtlich vergiftet wurden. Zeug*innen, die Angaben zur Fütterung der Tiere machen können, werden gebeten, sich unter der 06321 8544643 zu melden.

 

Quelle: Polizeidirektion Neustadt

Radio online hören mit radio.de