Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Fiese Winterphase steht in den Startlöchern

Bisher zeigt sich der Februar von seiner kalten und sonnigen Seite. Und damit ist wohl noch lange nicht Schluss: Es mehren sich die Anzeichen, dass es zu einem markanten Polarluftvorstoß kommen kann und wohl bald die kälteste Wetterlage dieses Winters in unsere Richtung rauscht…

Bemerkenswerte Wetterlage

RPR1.Wetterexperte Kai Zorn hat Nachrichten im Gepäck, die aufhorchen lassen. „Der sogenannte Hauptlauf des amerikanischen Wetter-Modells zeigt die vollen Auswirkungen des Polarwirbelsplitts mit der so ziemlich kältest möglichen Luftmasse, die es um diese Jahreszeit geben kann!“ Das heißt für uns in Rheinland-Pfalz: Den Frühling können wir im Februar erstmal abschreiben.  

Ab nächster Woche braut sich eine bemerkenswerte Wetterlage zusammen. „Über Grönland/Island und rund ums Nordmeer baut sich ein fettes Hoch auf und die über dem Nordpol lungernden Eisschranktemperaturen setzen sich von Norden und Nordosten her gen Europa in Bewegung. Damit wäre der Weg frei für die mit Abstand kälteste Wetterlage dieser Wintersaison - pünktlich zum Ende des meteorologischen Winters bzw. zum Start in den meteorologischen Frühling“, so der Wetterexperte.

 

Sonnig und kalt

Doch bis uns die „Eisschrank-Temperaturen" erreichen bleibt es erstmal ruhig, weiß Wetterexperte Zorn. „Der heutige Aschermittwoch bzw. Valentinstag wird mit bis zu zehn Stunden Sonnenschein der (mit Abstand) sonnigste Tag in der nächsten Zeit werden. Deutlich mehr Sonne bekommen wir voraussichtlich wieder am Sonntag.“

Die Tagestemperaturen pendeln sich diese Woche bei null bis 6 Grad ein, nachts wird es deutlich frischer bei bis zu -4 Grad.

 

Das RPR1.-Kurzwetter:

Aschermittwoch/Valentinstag: Sonnig. Null bis 6 Grad.

Donnerstag: Von Westen her etwas Schnee, der in Regen übergeht. Zunehmend neblig-trüb. null bis 8 Grad und windig.  

Freitag: Wolken und immer mehr Sonne. 3 bis 8 Grad.

Samstag: Regen, in Schnee übergehend. Null bis 7 Grad.

Sonntag: Recht sonnig, im Süden Wolken. Null bis 6 Grad.

Montag: Wolken und Sonne. 3 bis 8 Grad.

Dienstag: Viele Wolken. 3 bis 8 Grad.

 

Quelle: Wetterexperte Kai Zorn

Ähnliche Artikel

Mehr zur Kategorie: