Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

"Laute Schreie in Wald" rufen Polizei auf den Plan

Durch eine Anruferin wurde die Weinheimer Polizei auf laute Schreie aus dem Wald, in der Nähe der Burgruine Windeck aufmerksam gemacht. Insgesamt sechs Beamte, darunter die Hundestaffel aus Mannheim, begaben sich auf die Suche.

Polizeihubschrauber zur Mitsuche angefordert

Die Schreie, welche wie menschliche Hilferufe klangen, konnten auch nach intensiver zweistündiger Suche nicht genau lokalisiert, aber fortwährend wahrgenommen werden. Man ging von einer Person in hilfloser Lage aus. Da das eingegrenzte Gebiet sehr unwegsam und aufgrund der vielen Zäune und dortigen Schrebergärten für die Beamten schlecht begehbar war, wurde der Polizeihubschrauber zur Mitsuche angefordert.

Dieser stellte tatsächlich mit Hilfe der Wärmebildkamera Bewegungen im Wald fest und lotste die Beamten am Boden zur Örtlichkeit.

 

Die Ziegen-Rettung gestaltete sich schwierig

Dort angekommen, stellten sie fest, dass die schmerzerfüllten Schreien von einer Ziege kamen, die sich in dem Zaun des Geheges verfangen hatte. Die Befreiung des Tieres gestaltete sich nochmals schwierig, da die restliche Herde inklusive des Bockes versuchte, die verletzte Ziege zu beschützen und auf die Beamten losging.

Nur mit trickreichen Ablenkungsmanövern gelang es den Polizisten schließlich, die Ziege zu befreien, die danach einen unverletzten und glücklichen Eindruck machte.

 

Quelle: Polizei