Starker Rauch erschwert Rettung

Bei einem Kellerbrand sind in einem Wormser Wohnhaus 15 Menschen verletzt worden. Das Evakuieren war extrem schwierig.

Starker Rauch hat am Abend das Evakuieren eines Wormser Hauses erschwert. Im Keller war am Abend ein Feuer ausgebrochen - wegen des dichten Qualms mussten die Rettungskräfte mehrere Hausbewohner per Drehleiter rausholen. Die Rettungskräfte brachten 15 Menschen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt - der Schaden liegt bei 200.000 Euro.