LIVE
BROOKLYN - Glockenbach & Clockclock

Die RPR1.Blaulichtmeldungen vom 14.03.2022

Eine ungezogene Handbremse, ein Mann, der unbedingt in der Polizeiwache übernachten wollte und eine verzweifelte Katze: Die wichtigsten Polizeimeldungen aus RLP.

Schopp: Auto macht sich selbstständig – nach 200 Meter in Steinbrunnen gebremst

Lichter aus? Radio abgeschaltet? Handbremse gezogen? Ganz normale Routine für Autofahrer*innen. Wenn man den letzten Haken auf der innerlichen Checkliste allerdings nicht setzt, kann es schnell teuer werden. Das musste am Wochenende auch die Halterin eines VW Golf erkennen. Ohne eingelegten Gang und angezogener Handbremse rollte der Wagen 200 Meter, bis er in einem Vorgarten zu stehen kam. Interessanter neuer „Parkplatz“ inklusive.

Blaulicht1403_CONTENT_Polizei Westpfalz.jpg
Bild: Polizeipräsidium Westpfalz

 

Koblenz: Mann weigert sich nach Verhaftung, die Dienststelle zu verlassen

Dass Kriminelle am liebsten gar nicht zur Dienststelle wollen und diese möglichst schnell wieder verlassen, ergibt durchaus Sinn. Ganz anders sah das wohl ein Mann in Koblenz. Nachdem ihn die Einsatzkräfte wegen einer Schlägerei verhafteten – und ihn dabei sogar nur mit der Androhung auf Pfefferspray und einem Diensthund unter Kontrolle bekamen – weigerte er sich im Anschluss wieder zu gehen.

Schlussendlich mussten die Polizist*innen den Mann zwangsweise raus begleiten. Von der Dienststelle aus ging es für ihn dann sofort auf die B9. Dort hielt er mehrere Fahrzeuge an. Als er einem Platzverweis für die Bundesstraße nicht nachkommen wollte, wurde sein Wunsch doch noch erfüllt: Er durfte wieder auf das Polizeipräsidium. Diesmal aber über Nacht und in Gewahrsam.

 

Wachenheim: Katze aus verwahrlostem Wohnhaus gerettet

Einem aufmerksamen Passanten verdankt eine Katze aus Wachenheim möglicherweise ihr Leben. Weil er beobachtete, wie das Tier verzweifelt versuchte, aus dem Haus zu entkommen. Nachdem die Feuerwehr sich Zugang zum Haus verschafft hatte, machte sich das sichtlich hungrige Tier erst einmal über eine Mahlzeit einer tierlieben Nachbarin her, bevor sie im Wormser Tierheim untergebracht wurde. Den Tierhalter erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Blaulicht1403_CONTENT_Polizei Worms.jpg
Bild: Polizeidirektion Worms

 

Quellen: Polizeipräsidium Westpfalz, Polizeipräsidium Koblenz, Polizeidirektion Worms

Radio online hören mit radio.de