LIVE
SUMMERTIME SADNESS - Lana Del Rey

Die RPR1.Blaulichtmeldungen vom 14.02.2022

Die wichtigsten Blaulichtmeldungen aus dem RPR1.Sendegebiet: Auch am Valentinstag und dem vorhergegangenen Wochenende wurden vielerorts in Rheinland-Pfalz die Einsatzkräfte auf den Plan gerufen.

Pirmasens: Spaziergänger findet geöffnete Amazon-Pakete im Wald

Der eine oder andere wird sich in Jockrim und Wörth gefragt haben, wo denn seine Amazon Pakete bleiben. Ein Spaziergänger könnte dabei jetzt ein wichtiges Puzzleteil gefunden haben. Im Wald entdeckte er elf geöffnete Amazon Pakete! In nur einem war beim Fund noch der Inhalt, der bestellt wurde. Es handelte sich um eine Großpackung Tabletten für Haustiere. Die Polizei geht davon aus, dass alleine diese elf Pakete innerhalb von zwei Tagen im Wald ablegt wurden. Hinweise zu den Paketen können telefonisch unter der 06331-5200 oder per Mail an [email protected] gemeldet werden.

 

Gensingen: Einsatzkräfte von zwei Streithähnen attackiert

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gerieten zwei Personen in einen Streit, der in einer körperlichen Auseinandersetzung gipfelte. Als die Einsatzkräfte der Polizei vor Ort eintrafen, schlugen beide Personen aufeinander ein. Als sie auftauchen, um die Situation zu schlichten, änderte ein 33-Jähriger sein Ziel und attackierte die Polizist*innen. Auch der zweite Täter zeigte sich wenig beeindruckt und ließ sich nicht weiter beruhigen.

Er konnte erst gefesselt werden, nachdem die Einsatzkräfte den Einsatz eines Tasers angedroht hatten. Bei den Verhaftungen leisteten beide Personen Widerstand, konnten aber schlussendlich in Gewahrsam genommen werden. Einer der Polizist*innen wurde dabei leicht verletzt. Die Polizeiinspektion untersucht momentan noch die Hintergründe des – offensichtlich familiären – Streits.

 

 

Maxdorf: Zehn Handgranaten auf Baustelle entdeckt

Im rheinland-pfälzischen Maxdorf hatte der Kampfmittelräumdienst ebenfalls am Samstag (12.02.2022) einiges zu tun. Auf einer Baustelle grub ein Bagger in der Carl-Bosch-Straße zehn Granaten aus. Nach Angaben von Spezialisten handelte es sich dabei um Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie konnten die Sprengstoffe bergen und sicher verräumen. Gefährlich für die Bevölkerung sei der Vorfall jedoch nicht gewesen.

 

Quellen: Polizeidirektion Pirmasens, Polizeipräsidium Rheinpfalz, Polizeiinspektion Bingen

Radio online hören mit radio.de