LIVE
READ ALL ABOUT IT - Emeli SandÉ

Die RPR1.Blaulichtmeldungen vom 11.03.2022

Auch zum Wochenende haben die Einsatzkräfte im RPR1. Sendegebiet jede Menge zu tun - unter anderem wird nach mehreren Täter gefahndet.

Kaiserslautern: Partygäste verwüsten leerstehendes Wohnheim

Unbekannte haben in Kaiserslautern eine Party gefeiert, bei der unzählige Gesetzte gebrochen wurden. Sie machten sich in der Villenstraße in einem leerstehendem Haus zu schaffen. Dabei traten sie nahezu alle Türen der 65 Zimmer ein. In vier Stockwerken konnten nach der Partynacht Graffitis und Schmierereien gefunden werden. Mit nach Hause nahmen sie dann noch einen Laubbläser und eine Matratze. Die Polizei sichert die Spuren und kann bislang noch keinen Überblick über die Schadenssumme geben.

 

Ingelheim: Unbekannte lassen Rottweiler 38-Jährige beißen

Einen schmerzhaften und erschreckenden Spaziergang erlebte eine Frau am Donnerstagnachmittag (10.03.) in Ingelheim. Unterwegs begegnete ihr eine Personengruppe mit einem Rottweiler. Als sie an der Geschädigten vorbeigingen, springt der Rottweiler plötzlich an der Geschädigten los und biss ihr in den Oberarm. Danach gingen sie einfach weiter, als die 38-Jährige die Polizei rufen wollte. Sie musste anschließend im Krankenhaus versorgt werden.

Die Gruppe wird von einer Zeugin wie folgt beschrieben:

1. Person: männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 180cm groß, Kinnbart, komplett schwarz gekleidet, schwarzes Kapuzen-Shirt

2. Person: weiblich, ca. 25 Jahre, ca. 165-170 cm groß, schwarze Haare zum Zopf gebunden, komplett schwarz gekleidet, Gipsarm

3. Person: weiblich, ca. 25 Jahre, ca. 165-170 cm groß, weiße Jogginghose, weiße Sneaker, ansonsten schwarz gekleidet.

Hinweise werden unter der 0613265-510 oder per Mail unter [email protected] entgegengenommen.

 

Köln: Mann mit Schüssen lebensgefährlich verletzt – Täter auf der Flucht

In Köln ermittelt die Mordkommission des Kriminalkommissariat 11 gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft wegen mutmaßlichen Mordversuchs. Ersten Ermittlungen zufolge soll der Gesuchte gegen 18.45 Uhr am 10.03. auf einen 25-Jährigen geschossen haben und danach zu Fuß in Richtung Wetzlarer Straße geflüchtet sein. Die Person fahndet derzeit nach einem etwa 1,70 Meter großen Mann mit kurzen schwarzen Haaren. Laut ersten Zeugenaussagen trug er eine braune Jacke sowie eine braune Hose. Eine Staffel mit Diensthunden ist ebenfalls im Einsatz.

Zeugen werden dringend gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail unter [email protected] an die Polizei Köln zu wenden.

 

Quellen: Polizeipräsidium Westpfalz, Polizeiinspektion Ingelheim, Polizeipräsidium Köln

 

Radio online hören mit radio.de