Post will Mitarbeitern 300 Euro Bonus zahlen

Die Deutsche Post will nach einem deutlichen Gewinnanstieg in der Coronakrise seine Mitarbeiter mit einem Bonus von je 300 Euro belohnen.

Post nimmt 200 Millionen Euro in die Hand

„Wir wissen genau, wer in diesen Zeiten einen hervorragenden Job gemacht hat“, sagte Post-Vorstandschef Frank Appel am Mittwoch in einer Telefonkonferenz. Zuvor war ein solcher Bonus vonseiten einer Gewerkschaft vorgeschlagen worden. Appel stritt jedoch ab, mit der Maßnahme auf diesen Vorstoß reagiert zu haben. Insgesamt wolle die Deutsche Post für die Bonuszahlungen rund 200 Millionen Euro in die Hand nehmen. Ausgenommen von der Zahlung sind Führungskräfte.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, sei laut dem Konzern der Gewinn von Zinsen und Steuern (Ebit) nach vorläufigen Zahlen um 16 Prozent auf rund 890 Millionen Euro gestiegen.

 

Entlassungen können trotzdem nicht ausgeschlossen werden

Trotz eines insgesamt positiven Verlaufs des zweiten Quartals konnte Appel Entlassungen nicht vollständig ausschließen. Wenn es Kunden aufgrund der Coronakrise schlecht gehe, habe das auch Auswirkungen auf die Post als Dienstleister. „Wir werden aber alles versuchen, das für unsere Mitarbeiter so erträglich wie möglich zu gestalten“, erklärte Appel. So habe man im Laufe der Krise beispielsweise Beschäftigte vorübergehend in anderen Sparten untergebracht.

 

Quelle: dpa