Deutschlands schönster Wanderweg: Der VulkaMaar-Pfad in der Eifel

Einfach mal raus aus dem Alltag, durchatmen und dabei die Natur genießen: Das Wandern hat es den Deutschen angetan. Besonders in Zeiten der Corona-Krise hat sich die Aktivität zum Publikumshit entwickelt. Wer eine besonders schöne Strecke kennenlernen möchte, ist in Rheinland-Pfalz am richtigen Platz, wie das „Wandermagazin“ ermittelt hat.

Über 27.000 Wanderfreund*innen haben abgestimmt

Jedes Jahr zeichnet das „Wandermagazin“ den schönsten Wanderweg Deutschlands aus. In den Kategorien Tagestouren und Mehrtagestouren werden insgesamt 25 Strecken von einer Fachjury nominiert und anschließend online zur Wahl freigegeben. Dieses Jahr wurden stolze 27.763 Stimmen gezählt. Und das mit einem eindeutigen Sieger in der Kategorie Mehrtagestour: Der VulkaMaar-Pfad bei uns in der  Eifel konnte sich ein mehr als ein Viertel aller Stimmen sichern!

 

Was macht die schönste Mehrtagestour so besonders?

Wenn man Vera Merten, die Geschäftsführerin des Tourismusnetzwerks Gesundland Vulkaneifel fragt, haben die Leser*innen völlig richtig abgestimmt: „Der VulkaMaar-Pfad steht für die Vulkaneifel, wie kein anderer Pfad. Hier hat man wirklich die Erdgeschichte vor Augen: Ob das das Meerfelder Maar ist, der Windsborn-Kratersee, als einziger Kratersee nördlich der Alpen, hier der Mosenberg, die Manderscheider Burgen. Also der Weg bringt auf seinen 26 km so viele Highlights mit sich, wie kein anderer.“

Der Rundweg führt vorbei an zahlreichen Zeugnissen explosiver Zeiten und hält so manch spektakulären Ausblick bereit.
Über schmale Wege, die verschlungenen Pfaden gleichen, führt der Weg rund um Manderscheid, Bettenfeld und Meerfeld. 

 

 

TOP 10: Weitere geniale Wanderwege in Rheinland-Pfalz