Coronavirus-Patient: Kein Nachweis bei Kontaktpersonen aus Uniklinik

Bei mehr als 40 Menschen, die in der Uniklinik Köln Kontakt mit dem ersten nachgewiesenen Coronavirus-Patienten in Nordrhein-Westfalen gehabt haben sollen, ist bei einem Test das neuartige Virus nicht nachgewiesen worden.

Bis zur endgültigen Entwarnung müsse wegen der theoretischen Inkubationszeit jedoch das Ende der zweiwöchigen Isolation abgewartet werden, teilte die Stadt in der Nacht auf Donnerstag mit.

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass der 47-Jährige aus Gangelt im Kreis Heinsberg noch in der vergangenen Woche in der Kölner Uniklinik wegen einer anderen Sache behandelt worden war. In dieser Zeit soll er Kontakt zu zehn Mitarbeitern und 31 anderen Patienten gehabt haben, die mit ihm in den Wartebereichen saßen. Alle 41 Kontaktpersonen seien ausfindig gemacht worden und würden von medizinischen Teams auf das Virus getestet, hatte das Gesundheitsamt der Stadt am Mittwoch mitgeteilt.

 

Quelle: dpa