LIVE
HYPNOTIZED - Purple Disco Machine / Sophie And The Giants

Sammlung von Weihnachtsbäumen durch Corona erschwert

In manchen rheinland-pfälzischen Kommunen werden Weihnachtsbäume in diesem Jahr coronabedingt nicht abgeholt. Wir geben einen Überblick.

Vereine holen oft nicht ab

Im Rhein-Pfalz-Kreis etwa haben sich einige Vereine aufgrund der Corona-Pandemie gegen die traditionelle Christbaumsammlung entschieden, wie der Homepage des Kreises zu entnehmen ist. das berichtet die Deutsche Presse Agentur (dpa). Stattdessen sollen zerkleinerte Bäume und Äste über die Biotonne entsorgt werden. Alternativ könnten sie zu den kommunalen Wertstoffhöfen gebracht werden, von denen einige erweiterte Öffnungszeiten anbieten würden.

 

Mitarbeiter des Bauhofs springen ein

In Bad Kreuznach holen in diesem Jahr in zwei Stadtteilen ausnahmsweise Mitarbeiter des Bauhofs die ausgedienten Bäume ab. Sonst waren dafür ebenfalls Vereine zuständig, doch diese hätten die geltenden Corona-Auflagen nicht einhalten können. Das teilte eine Sprecherin der Stadt, laut dpa, mit. Gleiches gilt etwa für Landau, Wasserliesch im Landkreis Trier-Saarburg sowie Helferskirchen im Westerwaldkreis und Stadecken-Elsheim (Landkreis Mainz-Bingen), wo die Jugendfeuerwehren auf die Tradition verzichten.

Es handle sich nicht um ein flächendeckendes Problem, erklärte Agneta Psczolla vom Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz, wie die dpa erläutert. Wer nicht in der Lage sei, den Baum selbst zu entsorgen, könne sich etwa bei Nachbarschaftshilfen Unterstützung holen.

 

Stadtwerke stellen Hackschnitzel her

In Rheinland-Pfalz bieten viele der Städte eine Sammlung der Christbäume an, darunter Kaiserslautern, Ludwigshafen, Koblenz, Mainz, Trier, Landau und Speyer. Dort werden sie nach Angaben einer Sprecherin der Stadtwerke zu einem Unternehmen gebracht, das Holzhackschnitzel herstellt. Wer dort seinen Baum lieber selbst im Auto zum Abfallwirtschaftshof transportieren möchte, muss sich über die Homepage der Stadtwerke einen Termin reservieren.

In Trier werden die Weihnachtsbäume in Biomassekraftwerken oder in der Landwirtschaft verwertet. Auch die Stadt Mainz gibt an, die Bäume als Kompost oder zum Heizen weiterverarbeiten zu lassen.

 

Quelle: dpa