Cannabisanbau in der Fußgängerzone

Während einer Fußstreife am Mittwochmorgen in Kaiserslautern wurden Polizeibeamte von einem Mann angesprochen. Dieser vermutete, dass in der Fußgängerzone Hanfpflanzen an einem Baum wachsen würden.

Hanfpflanzen für Einwohner?

Vor Ort bestätigte sich der Verdacht. An einem Baum waren zwei circa 30 Zentimeter große Hanfpflanzen eingesetzt worden. Das Erdreich um die Pflanzen war aufgelockert, sodass zu vermuten ist, dass die Pflanzen dort erst kürzlich eingesetzt wurden. Die Pflanzen wurden durch die Beamten ausgegraben und sichergestellt. 

 

Polizei bittet um Hinweise

Hinweise, wer die Pflanzen dort eingesetzt hat, ergaben sich keine. Durch die präsente Lage der "Kleinstplantage" bittet die Polizei um Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2250 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. 

 

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz

Radio online hören mit radio.de