Sturm über Rheinland-Pfalz: Höhepunkt zwischen Freitag auf Samstag

Den ersten stürmischen Tag haben wir in Rheinland-Pfalz bereits gemeinsam gemeistert. Selbst wenn die Winde bereits mit hohen Temperaturen über die Region gefegt sind, stellt und Orkan Ylenia bisher nicht über die größten Probleme. Die Lage bleibt aber weiterhin angespannt, immerhin steht uns der Höhepunkt erst noch bevor.

Ein Sturm jagt den nächsten

Selbst wenn sich Teile des Sturms weiter in den Norden verschieben, ist die Lage noch nicht komplett beruhigt, wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, gegenüber dem Wetterportal wetter.net erklärt: „Die Wetterlage ist wie erwartet nicht ungefährlich. Die Deutsche Bahn hat ebenfalls wie erwartet den Zugverkehr in vielen Landesteilen eingestellt. Erst zum Nachmittag wird der Sturm langsam weniger. Doch der nächste Sturm ist nicht weit weg. Er kommt ab morgen Abend nach Deutschland und trifft nach den neusten Berechnungen auf den Nordwesten und Norden Deutschlands. Insgesamt hat sich das Sturmfeld weiter nach Norden verschoben. Das heißt aber nicht, dass es nicht auch im Rest von Deutschland viel Wind und Sturm geben wird. Das Sturmfeld mit den höchsten Böen liegt nun etwas weiter nördlich. Insgesamt könnten die Auswirkungen noch heftiger werden, als heute. Die Wettermodelle rechnen stellenweise in tiefen Lagen mit Orkanböen um 130 bis 140 km/h. Das wäre dann wirklich wieder brandgefährlich. Doch auch danach ist noch nicht Schluss. Sonntag auf Montag wird es im Westen wieder stürmisch. Da kommt scheinbar eine ganze Sturmserie auf Deutschland zu.“

 

So geht es weiter:

Donnerstag: 8 bis 15 Grad, stürmisch bis zum Nachmittag, immer wieder Schauer, aber auch Sonne

Freitag: 8 bis 17 Grad, weiter wechselhaft, ab dem Nachmittag neuer Sturm mit Orkanböen!

Samstag: 6 bis 10 Grad, stürmisch und wechselhaft, Schauer

Sonntag: 5 bis 12 Grad, Sonne und Wolken mit Schauern im Mix, in der Nacht neuer Sturm aus Westen.

Montag: 5 bis 9 Grad, durchwachsen mit Schauern

Dienstag: 5 bis 10 Grad, viele Wolken, etwas Sonne, kaum noch Schauer

Mittwoch: 6 bis 13 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, windig

 

Quelle: Dominik Jung, wetter.net

Radio online hören mit radio.de