Bienenschwarm zieht bei der Polizei ein

Am Donnerstag konnten die Beamten ein lautes Summen und Flirren vor ihren Bürofenstern vernehmen. Ein Bienenschwarm mit mehreren tausend Tieren (genaue Anzahl unbekannt) hatte sich an der Ostseite des Polizeigebäudes niedergelassen!

Summende Mitbewohner

Trotz schneller Reaktion und Hinzuziehung eines sog. "Schwarmfängers", schaffte es die Königin ihr neues Domizil krisensicher zu besetzen. Denn nur, wenn man der Königin habhaft wird, hat man eine Chance den Schwarm umzusiedeln.

Da von den Bienen derzeit keine Gefahr ausgeht, Fußgängerwege und Parkplätze weit genug entfernt sind und sich an der Stelle auch keine zu öffnenden Fenster oder Eingänge befinden, dürfen die Tierchen bleiben und die Blüten der Umgebung bestäuben.

 

 

Einen "Schwarmfänger" findet man übrigens auf der Internetseite "schwarmboerse.de".

 

Quelle: Polizei