Autofahrer mit über drei Promille gleich zweimal von Polizei erwischt

Ein betrunkener Autofahrer ist an einem Tag gleich zwei Mal von der Polizei erwischt worden. Einen Führerschein konnte er beim zweiten Mal nicht mehr vorzeigen, denn der wurde bereits bei der ersten Kontrolle eingezogen.

Mit über drei Promille unterwegs

An der Autobahnausfahrt Kaiserslautern-West zog die Polizei am Sonntagabend gegen 19 Uhr einen Autofahrer mit 3,15 Promille aus dem Verkehr. Seinen Führerschein konnte der 56-Jährige jedoch nicht vorweisen, da er diesen bereits am Morgen bei einer Kontrolle durch die Autobahnpolizei Gau- Bickelheim hatte abgeben müssen, berichtete ein Sprec her der Polizei Kaiserslautern. Der erste Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,30 Promille.

Der 56 Jahre alte Mann war nach ersten Ermittlungen am Morgen zunächst mit einem Firmenwagen unterwegs und am Abend wurde er mit seinem Privatfahrzeug angehalten. Ihm wurde bei der zweiten Kontrolle eine Blutprobe entnommen und ein weiteres Strafverfahren eingeleitet.

 

Quelle: Polizeiautobahnstation Kaiserslautern