Benzin in Wohnung gegossen: Großeinsatz in Mehrfamilienhaus

Wegen intensiven Benzingeruchs in einem Mehrfamilienhaus im pfälzischen Bad Dürkheim sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienstes am Sonntag zu einem Großeinsatz ausgerückt.

Aufregung am Sonntagmittag in Bad Dürkheim

Demnach hatte ein 43-jähriger Bewohner laut Polizei in seiner Wohnung Benzin vergossen, was auch außerhalb zu riechen war. Die alarmierte Polizei rechnete nach eigener Auskunft mit „verschiedenen Gefahrensituationen“. Da der Bewohner jegliche Kontaktaufnahme verweigerte, mussten die Wohnungen der 27 Nachbar*innen des Mehrfamilienhauses geräumt werden.

Die Polizei drang schließlich in die Wohnung mit Benzingeruch ein und nahm den Bewohner in fest. Der 43-Jährige kam in eine Fachklinik. Eine Gefahr für die Bewohner des Gebäudekomplexes habe nicht bestanden, so die Polizei.

 

Quelle: dpa