LIVE
FIRST DAY OF MY LIFE - Melanie C

Plötzlich verschwunden: Frau fällt beim Gassigehen in tiefes Loch

Am Dienstagabend ist eine Frau in Mendig beim Gassigehen mit ihrem Hund in ein anderthalb Meter tiefes Loch im Fußweg gefallen. Wie das Loch entstanden ist, sei laut Polizei immer noch unklar.

Bis zum Hals in ein Loch gefallen

Die Frau war zusammen mit ihrer Schwester und den Hunden gegen 19:15 Uhr auf dem Fußweg Richtung Thür, in der Nähe des Flugplatzes in Mendig unterwegs, als sie plötzlich wie vom Erdboden verschluckt war, berichtete die Polizei Mayen nach Angaben der Schwester. Die Frau fiel in ein etwa anderhalb Meter tiefes Loch mitten auf dem Fußweg. Trotz Taschenlampe habe sie es in der Dunkelheit nicht gesehen, heißt es. 

Die Frau konnte sich laut Polizei aus eigener Kraft befreien und erlitt nur leichte Verletzungen.

 

Woher kommt das Loch?

Die Verbandgemeinde Mendig müsse nun klären, wie das Loch genau entstanden sei. Erste Vermutungen der Polizei seien laut Rhein-Zeitung, dass die Erde von einem Wasserrohrbruch unterspült worden war und die Erde daraufhin abgesackt sei. Die Gefahrenstelle wurde von der Polizei abgesichert.

 

Quelle: Polizeidirektion Mayen