Mainzer Hauptbahnhof wegen herrenlosem Koffer zeitweise gesperrt

Wegen eines herrenlosen Gepäckstücks sind am Mittwochabend Teile des Mainzer Hauptbahnhofs zeitweise gesperrt gewesen.

Nach einer guten Stunde wurde die Maßnahme aufgehoben, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Koblenz berichtete.

Grund war ein Koffer in der Nähe einer Drogerie, der nicht zugeordnet werden konnte. Passanten wurden ab etwa 18.15 Uhr gebeten, den gesperrten Bereich zu verlassen. Zunächst wurden Videoaufnahmen der Überwachungskamera gesichtet, auf denen möglicherweise das Abstellen des Koffers zu sehen war. Währenddessen wurde ein Sprengstoffhund hinzugezogen. Gegen 19.30 Uhr war der Einsatz beendet. Der Hund hatte nicht angeschlagen, der Koffer wurde geöffnet - er war leer.

(Quelle: dpa)