Autofahrer kracht in Haus und sorgt für Trümmerfeld

Spektakulärer Unfall im Rhein-Neckar-Kreis: Ein 73-jähriger Autofahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und krachte mit der Tür ins Haus.

Alles begann mit einem Einkauf…

Einen solches Bild sieht man auch nicht alle Tage. Aber was war passiert?

Gestern fuhr ein 73-jähriger SLK-Fahrer nach dem Einkauf von einem Tankstellengelände in Wiesloch los. Nach Polizeiangaben verlor der Mann kurze Zeit später die Kontrolle über sein Fahrzeug und baute einen spektakulären Unfall. Er durchbrach den Metallzaun zum Nachbargrundstück und krachte in den Hauseingang eines Mehrfamilienhauses. Dort kam der Wagen zum Stehen.

 

Mann in Erklärungsnot

Der komplette Hauseingang samt Eingangstür und Briefkästen wurden komplett eingedrückt und beschädigt. Wie durch ein Wunder verletzte sich niemand.

Der Fahrer gab an, wegen seines leichten Schuhwerks vom Pedal abgerutscht zu sein. Nicht ganz unerheblich für die fahrerische Fehlleistung dürfe aber auch der gemessene Alkoholwert von über ein Promille gewesen sein.

Die Polizei nahm dem 73-Jährigen seinen Führerschein ab. Seine Einkäufe muss er demnächst wohl zu Fuß erledigen…

 

Quelle: Polizei