Auto stürzt nach Unfall in Mosel – zwei Schwerverletzte

Ein Autofahrer ist am Donnerstagabend zu schnell mit seinem Auto durch den Burgbergtunnel in Bernkastel-Kues gefahren und hat die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Geländer durchbrochen und in Mosel gestürzt

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 19:12 Uhr am Ausgang des Burgbergtunnels in Bernkastel. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 50-Jähriger den Tunnel vom Hunsrück kommend, mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Mosel. Am Ausgang verlor er die Kontrolle über den PKW, kam auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit der Tunnelwand. Nach Zeugenaussagen fuhr der PKW mit hoher Geschwindigkeit weiter geradeaus, durchbrach das Metallgeländer im Uferbereich und stürzte in die Mosel.

 

Verletzte Insassen von Zeugen gerettet

Glücklicherweise kam der PKW am Moselufer zum Stehen und stand nur teils unter Wasser, sodass die beiden PKW-Insassen mithilfe sofort herbei geeilter Zeugen aus dem PKW befreit werden konnten. Sie hatten sich durch den Unfall schwere Verletzungen zugezogen. Nach Erstversorgung vor Ort wurden beide Personen zur weiteren Behandlung mit den Rettungswagen ins Krankenhaus Wittlich gebracht. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr mit einer Seilwinde aus der Mosel geborgen werden.

Im Einsatz befanden sich zwei Rettungs- und ein Notarztwagen, die Feuerwehren Kues und Noviand mit 30 Einsatzkräften, der Wehrleiter und die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues.

 

Quelle: Polizeidirektion Wittlich