PKW verunfallt in Weinbergen - Fahrer flüchtet, Auto verschwunden

Die Polizei ermittelt derzeit nach einem kuriosen Unfall mit Fahrerflucht in den Piesporter Weinbergen. Ein älterer, dunkelgrüner Opel ist in den vergangenen Tagen in einen Weinberg gefahren und hinterließ eine Schneise der Verwüstung, doch vom Unfallwagen fehlt jede Spur...

Auto in Weinberg katapultiert

Trotz des merkwürdigen Verschwindens des Unfallautos, haben sich die Ermittler*innen der Polizei inzwischen ein recht klares Bild vom möglichen Ablauf des Unfalls gemacht. Nach ersten Erkenntnissen kam es im Zeitraum zwischen dem 7. und 15. Juni auf der Serpentinenstrecke der L50 bei Piesport zu dem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht. Der Fahrer eines dunkelgrünen Opels (älteres, optisch getuntes Modell) kam der Spurenlage zufolge in einer Linkskurve unterhalb des Hotels "Moselpanorama" nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr offenbar über einen Bordstein und wurde durch die Luft geschleudert inmitten eines angrenzenden Weinbergs. Dabei wurden auch Schilder samt Betonsockel herausgerissen.

 

Unfallwagen spurlos verschwunden

Neben dem Totalschaden des Unfallautos, wurden auch mehrere Rebstöcke zerstört. Es entstand laut Polizei ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. 

Das Fahrzeug muss laut Polizei durch mehrere Personen bzw. mithilfe eines weiteren Fahrzeugs geborgen und abstransportiert worden sein. Wer dem Fahrer geholen hat ist noch unklar. 

 

Wer hat etwas beobachtet?

Die Polizei sucht nach Zeug*innen. Hinweise nimmt die Polizei in Bernkasel-Kues telefonisch unter 06531-95270 entgegen.

 

Quelle: Polizeiinspektion Bernkastel-Kues