Mainz: Auto rast auf Terrasse - Familie aß gerade zu Mittag

Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Dienstagnachmittag die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist in der Mainzer Oberstadt auf der Terrasse eines Grundstücks gelandet. Die Familie hatte dabei Glück im Unglück.

Gegen Terrassentür gerast

Das kuriose Unglück ereignete sich am Dienstag um 13:45 Uhr in Mainz-Oberstadt. Dabei verlor ein 66-Jähriger die Kontrolle über seinen PKW und fuhr gegen eine zum Teil verglaste Hauswand, wie die Polizei mitteilte. Der alkoholisierte Mann war auf der Suche nach einem Parkplatz zunächst rückwärts gegen eine steinerne Sitzgelegenheit geprallt. Anschließend beschleunigte er stark und fuhr vorwärts über die Terrasse gegen das Gebäude.

 

Familie saß gerade am Esstisch

Hinter der beschädigten aber nicht durchbrochen Hauswand liegt das Wohn- und Esszimmer einer vierköpfigen Familie. Zum Unfallzeitpunkt waren sie gerade dabei das Mittagessen einzunehmen. Durch Splitter des zerborstenen Glasfensters wurde ein sechsjähriges Mädchen leicht am Fuß verletzt. Der Unfallverursacher wurde mit einer Fraktur am Oberkörper in ein Mainzer Krankenhaus gebracht. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Die vierköpfige Familie stand unter Schock und musste professionell betreut werden. Die entstandene Sachschadenshöhe wird auf rund 30.000 EUR geschätzt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mainz